<zurück

HSC Sommerwettfahrten ein großer Erfolg - Florian Bauer gewinnt

Die Meldezahlen waren erfreulich höher als noch im vergangenen Jahr: 17 Mannschaften vom Ammersee und Starnberger See traten an, um den Sieger in der Klasse der Drachen bei den Sommerwettfahrten des Herrschinger Segelclubs zu ermitteln. Der Wetterbericht verhieß für Samstag guten Wind aus Westen und bereits nach kurzer Wartezeit konnte Wettfahrtleiter Ludwig Gerling die  Drachencrews aus dem Hafen auf die Regattabahn schicken. Tatsächlich blies ein kräftiger Wind mit 3 bis 5 Bft. konstant aus westlicher Richtung, der es der erfahrenen Regattaleitung leicht machte einen idealen Kurs zu setzen und den Teilnehmern herrliche Segelbedingungen bescherte.  Die ersten beiden Wettfahrten gewann der Vorjahressieger aus dem Augsburger Segler Club, Florian Bauer, der sich Ex-Weltmeister Michi Erhard und Thomas Preuss an Bord geholt hatte; vor den starken Gästen vom Starnberger See, Matthias von Linde/Ben Wicklmayr/Malte Knief aus dem MRSV. Den Sieg im dritten Durchgang sicherte sich die Crew Jan Wenzel/Christian Schönbach/Wolfgang Lorenz vom gastgebenden Herrschinger Segelclub knapp vor Matthias von Linde, während Florian Bauer erst als Siebter ins Ziel kam. Doch in der letzten Wettfahrt des Tages wetzte dieser seine Scharte wieder aus und fuhr überlegen einen dritten Tagessieg vor Matthias von Linde und Jan Wenzel ein. Dies war auch das Gesamtergebnis nach vier Wettfahrten, bei dem das jeweils schlechteste Einzelergebnis gestrichen wurde. In den Gesichtern der Drachensegler konnte man das Glück ablesen, bei solch großartigen Bedingungen auf dem Wasser um Sieg und Plätze zu kämpfen.

Unglücklich verlief der Tag für die in dieser Saison bislang stärkste Mannschaft des HSC: die amtierenden Flottenmeister Wolf Römmelt/Hans Graf/Sepp Voglsamer begannen mit einem guten dritten Platz in der ersten Wettfahrt, bevor sie von Materialproblemen und einer unverschuldeten Kollision zur Aufgabe gezwungen wurden.

Am Sonntag zeigte sich der Ammersee wieder von seiner sonnigen Seite: schwache und gegenläufige Winde luden bei sommerlichen Temperaturen zwar zum Baden ein, verhinderten aber die Durchführung des geplanten 5. Laufs. Das Gesamtergebnis vom Vortag hatte somit Bestand und Ludwig Gerling beendete gegen Mittag die Veranstaltung und nahm die Preisverteilung vor. Hinter dem Sieger Florian Bauer und den Zweitplatzierten Matthias von Linde reihten sich drei Mannschaften des Herrschinger Segelclubs ein: 3. Platz Jan Wenzel/Christian Schönbach/Wolfgang Lorenz, 4. Platz Christian Belgardt/Manfred Belgardt/Michael Riederer gefolgt von Walter Eberle/Wolfgang Nördinger/Hubert Schaedl auf Platz 5. Die Ergebnisse der weiteren HSC-Segler: 9. Platz Klaus Pittrich/Michael Stengl/Andrea Pittrich; 12. Platz Hans Peter Treber/Emil Kapahnke/Silke Steiner; 15. Platz Wolf Römmelt/Hans Vogt/Sepp Voglsamer; 17. Platz Peter Girr mit Sohn Paul.

 

Jan Wenzel, 8. Juli 2014

 

 

<zurück